Das Bundesland Sachsen-Anhalt verfügt über eine Fläche von rund 20.400 km² und eine Einwohnerzahl von ca. 2,3 Millionen. Gegründet wurde dieses Bundesland im Zuge der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 und besteht aus elf Landkreisen und drei kreisfreien Städten. Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ist Magdeburg. Kulturell gesehen ist das Land reich an herrlichen Landstrichen und verfügt über eine reichhaltige Burgen-, Schlösser- und Kirchenlandschaft. Wirtschaftlich gesehen hat das Bundesland nach seiner Gründung einen strukturellen Wandel. Maschinenbau, Bergbau und Chemie bilden heute die wirtschaftlichen Grundpfeiler. Doch auch das Handwerk, wie zum Beispiel Polstereien und Sattlereien sind in Sachsen-Anhalt weit verbreitet und erbringen ihre Leistungen wie Beratung, Neubezug von Sofas und Sesseln, Herstellung von Möbeln etc. auf hohem Niveau. Vom Aufmaß bis hin zur Fertigung und Montage steht eine Polsterei oder Sattlerei ihren Kunden treu zur Seite.

Viele dieser Handwerksbetreibe sind in der wirtschaftlichen Schwerpunktregion Halle / Leipzig anzutreffen. Hier profitieren Sattlerei und Polsterei von der guten verkehrstechnischen Erreichbarkeit in der Region über die Autobahnen A9, A14, über die A38 und die A143. Auch Polstereien und Sattlereien, die im mittleren Sachsen-Anhalt ihre Kunden haben, sind verkehrstechnisch sehr gut angebunden und zwar über die B6, die B71, die B190 und die B189.

Die Polsterer, Sattler und Tischler gelten dabei als Frühaufsteher und starten entsprechend gut motiviert in den Tag. Sachsen-Anhalt allgemein betitelte 2005 schließlich der damalige Bundespräsident als "Land der Frühaufsteher", wobei er auf die damals schon erreichten Fortschritte beim wirtschaftlichen Aufbau verwies. Hierzu gab es auch schon eine Werbekampagne für dieses Bundesland. Eine Repräsentativumfrage belegte, dass die Menschen aus Sachsen-Anhalt an Werktagen im Schnitt neun Minuten früher aufstehen, als der Durchschnitt.

Ansicht: 1 von 1 Anbietern

Anzahl:
Sortierung nach:
Order: